Werbewasser aus der Slowakei

 

Gemerka Mineralwasserquellen entspringen im Herzen der unberührten Natur, an der Grenze von mehreren Nationalparks. Aber nicht nur die Lage ist schön, Die Region Gemer ist charakteristisch  durch ihre einzigartigen Höhlen und eine Reihe von Mineralquellen.

 

Das Besondere an diesen Quellen ist der starke Calcium und Magnesium Gehalt des Wassers.

 

 

 

Unser moderner Lebensstil und ein verringerten Gehalt von Mineralien, verursacht durch aktuelle Lebensmittel-Produktionsprozesse und industrieller Lebensmittelanbau, tragen zum Defizit in unserem Körper bei. Wer Mineralwasser trinkt, hilft auf natürliche Weise seinem Körper Mineralien aufzunehmen.

 

 

Es wird empfohlen täglich 1000-1200 mg Calcium, sowie Magnesium 350-400 mg pro Tag aufzunehmen.  

 

mehr lesen 0 Kommentare

NEUE Mineralwasserquelle in Serbien

In Serbien, ca. 140 km südwestlich von Belgrad, nahe bei Kosjeric in einer von Menschen unberührten Hügellandschaft, wird die Abfüllanlage von Saint-Johns Mineralwasser im November 2015 ihren Betrieb aufnehmen. Eine artesische Quelle mit einem enormen Entwicklungspotenzial von ca. 268 Millionen Litern Mineralwasser pro Jahr. Die lebenslangen Nutzungsrechte dieser Quelle für Saint-Johns, wurden vom Serbischen Staat garantiert.

Die Quelle befindet sich in "privater Hand".

 

 

mehr lesen 4 Kommentare

Wissenswertes zu Mineralwasser 

Der Ursprung unseres dänischen Mineralwassers liegt in der Jütländischen Heide in über 160m Tiefe.

Das Wasser ist noch nie mit irgendwelchen Industrien in Berührung gekommen. An einem speziell geschützten Ort, wird es direkt abgezapft. Von der Oberfläche aus, sickert es langsam durch viele Schichten von Sand, Gestein und Ton in sein unterirdisches Reservoir. Seine Reise in die Tiefe begann es schon in der Wikingerzeit. Die negativen Auswirkungen der heutigen industriellen Besiedlung durch uns Menschen, hat es somit nie erlebt.

mehr lesen 0 Kommentare

NEUE Mineralwasserquelle in Serbien

In Serbien, ca. 140 km südwestlich von Belgrad, nahe bei Kosjeric in einer von Menschen unberührten Hügellandschaft, wird die Abfüllanlage von Saint-Johns Mineralwasser im November 2015 ihren Betrieb aufnehmen. Eine artesische Quelle mit einem enormen Entwicklungspotenzial von ca. 268 Millionen Litern Mineralwasser pro Jahr. Die lebenslangen Nutzungsrechte dieser Quelle für Saint-Johns, wurden vom Serbischen Staat garantiert.

Die Quelle befindet sich in "privater Hand".

 

 

Zertifikat von Fresenius Deutschland.png
Zertifikat

Das Mineralwasser wurde vom Institut Fresenius zertifiziert und unterliegt ständiger Qualitätskontrolle.

Es wurde ein Natrium (Na) Gehalt von 10.2 mg/L und ein Magnesiums (Mg) Gehalt

von 22.2 mg/L festgestellt.

Das Kalzium und Magnesium Verhältnis ist bei Saint-Johns in einem besonders günstigen Verhältnis von (4:1), der ph Wert von 7:2 entspricht dem durchschnittlichen Wert des Blutes, was zur Balance beiträgt. Dieses Gleichgewicht erleichtert die Entfernung von Schadstoffen aus dem Körper und macht Saint-Johns zum idealen Begleiter für Tag und Nacht in allen Lebensphasen.

Das Saint-Johns Mineralwasser erfüllt die Richtlinien der WHO von Mineralwasser das auch für Babys geeignet ist.



Glasflaschen Saint-Johns 0,5l und 1,0l. png
Glasflaschen

Saint-Johns vermarktet unterschiedliche Produktlinien und Gebinde- Größen:

Für die Gastronomie, bzw. Hotellerie werden formschöne Glasflaschen mit Stillem-Medium-und Klassik Mineralwässern in Größen

von 0,33l, 0,5l und 1,0l Flaschen angeboten;

Flaschengrößen: 0,5l, 1,5l und 2,0l als Classic sparkling.png
Flaschengröße 0,5l, 1,5l und 2,0l

Die PET Flaschen sind in

0,33l, 0,5l, 1,5l und 2,0l PET Flaschen erhältlich.

Abgefüllt werden Mineralwässer als naturell- (still), light sparkling und classic sparkling;

Die unterschiedlichen PET Flaschen sollen vor allem als Private Label -Werbewasser-, speziell im EU Raum verkauft werden.

Unter dem Label "Saint-Johns", werden die Wässer in den USA und Asien Märkten angeboten.

Saint-Johns Wasser wird nicht über Discounter verramscht, sondern in einer mittleren Preislage

als gutes, wertiges und gesundes Produkt als "MINERALWASSER" in den Märkten platziert.

Die Quelle Saint-Johns ist als Mineralwasser in Deutschland und den meisten anderen EU Ländern anerkannt und darf daher mit der Bezeichnung "Mineralwasser" ausgezeichnet und so verkauft werden.


Das Unternehmen AQUAWELL GROUP AG mit dem Sitz in Zürich (Schweiz) hat mit seinem eigenen Kapital den Bau der Mineralwasser Fabrik SAINT JOHNS in Kosjerić, Banjica finanziert.

Der gesamte Komplex erstreckt sich auf 10.000 m2, während das Fabrikgebäude eine Fläche von 5.700 m2 hat.

Die Investition beträgt 10 Millionen Euros und auf dem Projekt arbeitet eine große Anzahl von lokalen Vertragspartnern. Dem Geschäftsplan entsprechend und nach der Vollendung von Fabrikaufbau ist es geplant, daß die Fabrik 30 Vollzeit- Mitarbeiter hat.

Zwei Anlagen der neuen Generation sind für die Produktion geplant. PET Anlage mit einer Kapazität von bis zu 12 000 Flaschen pro Stunde und Glassanlage mit der Kapazität von bis zu 3500 Flaschen pro Stunde. In anderen Worten, die Produktionskapazität is 115 Millionen Flaschen Wasser pro Jahr.

Der Anleger hat aus eigenen Mitteln den eineinhalb Kilometer langen Weg der ersten Reihe gebaut, der den Zugang zur Fabrik erleichtert und ist von großer Bedeutung für Kosjerić und für die Bevölkerung der Siedlung Banjica.

Die Qualität des SAINT JOHNS Wassers wurde von den internationalen Instituten bestätigt. Die Europäische Union hat im Jahr 2014 das Wasser offiziell anerkannt, während eines der führenden Institute in der Welt, SGS Fresenius International, die Unterstützung der Qualität in dem Genehmigungsprozess war.

Die Wasserdistribution is für den Anfang 2016 geplant. Es ist geplant 80% der Kapazität zu exportieren und die restlichen 20% auf dem heimischen Markt zu bleiben, vor allem im HoReCa Sektor (als Premium Wasser).

Premium Verpackungsdesign und die Qualität von SAINT JOHNS Wasser sind gute Voraussetzungen nicht nur für das erfolgreiche Funktionieren des Unternehmens sondern auch für ein gutes Bild von Serbien auf dem internationalen Markt.      

Auszug aus der Pressemitteilung von Saint Johns/Aquawell.                              


Alle Inhalte stammen aus offiziellen Angaben von Saint-Johns. Für die Richtigkeit kann keine Gewähr von YoW Marketing+ Import übernommen werden.

Fotonachweis und Copyright bei: Saint-Johns.

4 Kommentare

Wissenswertes zu Mineralwasser 

Der Ursprung unseres dänischen Mineralwassers liegt in der Jütländischen Heide in über 160m Tiefe.

Das Wasser ist noch nie mit irgendwelchen Industrien in Berührung gekommen. An einem speziell geschützten Ort, wird es direkt abgezapft. Von der Oberfläche aus, sickert es langsam durch viele Schichten von Sand, Gestein und Ton in sein unterirdisches Reservoir. Seine Reise in die Tiefe begann es schon in der Wikingerzeit. Die negativen Auswirkungen der heutigen industriellen Besiedlung durch uns Menschen, hat es somit nie erlebt.

unberührte Natur der Jütländischen Heide.jpg
Blick in die Jütländische Heide
Blick in die Abfüllanlage.jpg

Blick in die Abfüllanlage

Das Wasser wird ohne Verunreinigungen durch eine hochmoderne Zapfanlage aus der Tiefe gefördert und in einer  Anlage vor Ort direkt abgefüllt. Dabei unterliegt das Wasser ständig strengsten Qualitätskontrollen. Pro Woche wird das Wasser ca. 1000x analysiert. Diese Wasser Analysen werden protokolliert und gem. ISO 22000 Richtlinien zertifiziert.


Inhaltsstoffe:

Grafik Spezifikation und Wasseranalyse- Wasser Inhaltsstoffe.jpg
Wasser Inhaltsstoffe Tabelle

Wasser ist Leben:

Wasser ist wichtig für unser natürliches Wohlbefinden.

Der menschliche Körper besteht zu fast 75 % aus Wasser, es hilft die Körpertemperatur zu regulieren, führt Energie ins Gehirn und zu den Muskeln, es entgiftet den Körper und erhält uns am Leben. Ohne Wasserzufuhr stirbt ein Mensch innerhalb weniger Tage.

Ärzte empfehlen täglich mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken. Durch Schweiß, Atmung und Urin Ausscheidungen verliert der Mensch durchschnittlich 2,6 Liter Wasser am Tag. Bei sportlichen Aktivitäten noch mehr. Um so wichtiger ist es regelmäßig über den Tag verteilt zu trinken und nicht erst, wenn sich ein Durstgefühl einstellt. Als Faustformel gilt: Pro Kg Körpergewicht braucht  (der gesunde erwachsene Mensch), 35mm Flüssigkeitszufuhr. Bei sportlichen Aktivitäten entsprechend mehr.

Wasser ist die einzige Flüssigkeit, die Ihrem Körper regelmäßig zugeführt werden  muss.

Mineralwasser mit seinen unterschiedlichsten Mineralstoffen ist dabei der wichtigste Flüssigkeitslieferant!

 

 


Was genau ist eigentlich Wasser ?

Bestandteile

H2O: Einfacher Aufbau, besondere Eigenschaften.


Was aber macht den Lebensstoff namens H2O so ungewöhnlich? Rein chemisch betrachtet, besteht jedes Wassermolekül aus zwei Atomen Wasserstoff und einem Atom Sauerstoff. Die vielen besonderen Eigenschaften des Wassers gehen aus der sogenannten „Dipolbildung” hervor: Jedes Wassermolekül hat zwei Pole, die sich aus der positiven Teilladung des Wasserstoffs und der negativen des Sauerstoffs ergeben.

Die kleinen und großen Besonderheiten des Wassers auf einen Blick:

  • Es ist das einzige Element in der Natur, das bei Durchschnittstemperaturen in den drei Aggregatzuständen fest, flüssig und gasförmig vorkommt.
  • Es ist der einzige Stoff, der im flüssigen Zustand seine größte Dichte erreicht, nämlich bei +4 ° Celsius. Die Tatsache, dass Eis eine geringere Dichte hat als Wasser nennt man „Dichte-Anomalie”.
  • Wasser hat den großen Flüssigbereich von 100 ° Celsius und verdampft deshalb nicht wie viele andere Stoffe bei jeder kleinen Temperaturveränderung.
  • Wasser ist schwerer als Eis. Wäre es leichter, würden im Winter alle Flüsse von Grund auf zufrieren und alles Leben darin wäre vernichtet.
  • Wasser ist ein ausgezeichnetes Lösungsmittel. Mit Ausnahme von Fetten und fettlöslichen Vitaminen und Schadstoffen mischt sich nahezu alles mit Wasser.
  • Alle chemischen Reaktionen des Lebens setzen die Anwesenheit von flüssigem Wasser voraus.
  • Wasser bedeckt ca. zwei Drittel unserer Erdoberfläche. Als Wärmespeicher ist Wasser ein wichtiger Faktor im globalen Klima. Es schützt uns vor extremen Temperaturschwankungen.

Mit Wasser abnehmen ?


Neueste Studien an der Charitè  Berlin weisen darauf hin. Hier ein Kommentar:


Wer viel Wasser trinkt, nimmt leichter ab ?

Da ist wohl tatsächlich etwas dran. Dr. Michael Boschmann, Arzt und Wissenschaftler an der Charité Berlin, hat zu diesem Thema bereits mehrere Studien veröffentlicht. Die erste Studie an 14 Normalgewichtigen ergab, dass Wasser trinken den Energieumsatz im Körper erhöht. Tranken die Probanden einen halben Liter zimmerwarmes Wasser, verbrauchte der Organismus Energie und setzte dabei im Durchschnitt 50 Kilokalorien um. Trinkt ein Mensch etwa 1,5 Liter Wasser am Tag, kann er dadurch – rein rechnerisch – rund 150 Kilokalorien extra verbrennen. Das entspricht zirka vier bis acht Prozent des gesamten täglichen Energieumsatzes. Wie es zu dem gesteigerten Kalorienverbrauch kommt, erklärt Boschmann so: "Zu etwa einem Drittel liegt es daran, dass das Wasser nach dem Trinken auf Körpertemperatur erwärmt wird." Zwei Drittel dieses Effekts seien endogener Natur.

Boschmann wiederholte das Experiment mit neun Übergewichtigen. Ergebnis: Der Effekt war zwar geringer, doch verbrauchten die Probanden auch zwischen 10 und 30 Kilokalorien pro 0,5 Liter zimmerwarmen Trinkwasser. Sein Fazit: "Ob das tägliche Trinken von Wasser eine Gewichtsreduktion wirkungsvoll unterstützen kann, ist bisher noch unklar." Auf jeden Fall sei es eine gute Strategie, um Übergewicht vorzubeugen.

Zitat Ende.



Statistiken zum Mineralwasser Verbrauch in Deutschland

Grafik Gesamtumsatz Mineralbrunnen.jpg

Der Gesamtumsatz der Mineralbrunnen Branche steigt von

Jahr zu Jahr

kontinuierlich an.

 

 

 

Quelle: VDM

Grafik Pro Kopf Verbrauch Mineralwasser.jpg

Der Trend geht zu

purem Wasser ohne

Kohlensäure.

 

 

 

 

 

Quelle: VDM


Bleiben Sie gesund und genießen Sie täglich frisches Mineralwasser !

0 Kommentare